Aktuelle Angebote in Corona-Zeiten

Hörend beten - Betend hören

An den sechs Samstagen der Fastenzeit, jeweils um 17 Uhr, lädt die Domgemeinde gemeinsam mit der Dommusik herzlich zu einem Abendlob im Rottenburger Dom St. Martin ein. Unter dem Leitgedanken "Hörend beten · Betend hören" bilden Theologie, Spiritualität und Musik eine Symbiose – geistliche Impulse für die Tage der Vorbereitung auf Ostern.

Das erste Abendlob am kommenden Samstag, 20.2.21 gestalten Dompfarrer Harald Kiebler (Wort & Liturgie) sowie Cornelia Prauser (Blockflöten) und Domkapellmeister Christian Schmitt (Truhenorgel) mit Musik von Francesco Mancini, Pierre Danican Philidor, Arcangelo Corelli,  Jakob van Eyck und Dario Castello. Am Samstag, 27.2.21 erklingen vier "Kleine geistliche Konzerte" von Heinrich Schütz sowie Musik für Viola da Gamba und Orgel von August Kühnel, musiziert von Maria-Barbara Stein (Sopran), Stephan Frieß (Tenor), Heike Hümmer (Viola da Gamba & Lirone) und Domkapellmeister Christian Schmitt (Truhenorgel). Prof. Dr. Herbert Niehr von der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen übernimmt die liturgische Leitung des zweiten Abendlobes und schenkt das Wort. Weitere Termine: 6.3.21, 13.3.21, 20.3.21, 27.3.21. Anmeldung online über die Website der Seelsorgeeinheit (www.katholische-kirche-rottenburg.de) und telefonisch im Dompfarramt (07472.937860). Wir freuen uns über Ihr Interesse und Kommen!

Lust auf "a Schwaetzle"?

Wir haben Lust auf "a Schwaetzle" mit Ihnen!
Rufen Sie uns an oder sagen Sie uns, wen wir anrufen dürfen, der Lust auf "a Schwaetzle" hätte!

Wir sind täglich von 17-19 Uhr unter der Nummer 07472/1669260 erreichbar.
Hier finden Sie nähere Informationen.

Fastenabenteuer mit Roxy und Gani

„Mit allen Sinnen bewusst durch die Fastenzeit“ begleiten die beiden Maskottchen Roxy Ross und Gani Gans Familien in den kommenden Wochen. Fühlen, riechen, schmecken – und das intensiv – dazu lädt das Fastenabenteuer ein. Jede der Fastenwochen befasst sich mit einem Sinn. Mal geht es darum, genau hinzuhören, mal mit offenen Augen durch die Welt zu gehen. Für jeden Tag gibt es einen Tipp: mal kreativ, mal musikalisch, mal draußen, mal drinnen, mal spirituell, mal spielerisch. Das Material des BDKJ und der Diözese Rottenburg-Stuttgart richtet sich an Familien mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter. Es kann ab 14. Februar kostenlos am Schriftenstand in der Kirche abgeholt werden.

Fragen zum Fastenabenteuer? Irmgard Schmitt, Familienreferentin, ischmitt@drs.de, 07472/937869

Eine Stunde für mich

Für Körper, Geist und Seele zu sorgen ist gerade in diesen stürmischen Zeiten eine wichtige und nicht ganz einfache Aufgabe. Eine kleine Motivation, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, soll „Eine Stunde für mich“ in den kommenden Wochen sein: In jeder Einheit wechseln sich Körperübungen aus dem Yoga mit Entspannung und meditativen Elementen ab. Zentral dabei ist die Konzentration auf Bewegung und Atmung.
Da es derzeit nicht möglich ist, sich in unseren Gemeindehäusern zu treffen, finden die Treffen Online statt: donnerstags zwischen 17-18 Uhr. Zum Üben benötigen Sie eine Yogamatte, bequeme Kleidung, Decke und evtl. Sitzkissen sowie eine Möglichkeit, der Stunde über einen Link auf einem Computer/Tablet, etc. beizutreten.
„Eine Stunde für mich“ leitet Irmgard Schmitt, Familienreferentin der Seelsorgeeinheit Rottenburg und Yogalehrerin BYV. Eingeladen sind insbesondere Gemeindemitglieder unserer Seelsorgeeinheit. Mitmachen kann jeder: Anfänger und Erfahrene, junge wie auch ältere Menschen. Informationen und Anmeldung: ischmitt@drs.de, Telefon: 07472.937869.